Bitte nicht auf-Regen! – 7 Sachen, die bei Wolkenbruch Freude machen

„Es regnet, es regnet, die Erde wird nass!
Und wenn´s genug geregnet hat, dann wächst auch wieder Gras!“

Die gute Nachricht: das Volkslied besitzt nur drei Strophen.
Die weniger gute: man kann es nach Carl Friedrich Zelter im Kanon singen.

Wir sollen ja die Dinge positiv sehen und das funktioniert bei Schietwetter eventuell mit einem heißen Getränk und den folgenden „fast umsonst“ Tipps aus dem 520 Universum.

1. Regenwasser auffangen
Sammlerleidenschaft, Forscherdrang und Nachhaltigkeit werden dabei entfaltet und ausgelebt. Alle Gefäße, die dicht sind, eignen sich als Fangmittel. Auf dem Balkon oder Fensterbrett abgestellt (sollten allerdings sicher stehen) kann man schnell Resultate beobachten und wird Profi in Regenwasserbestimmung. Auf jeden Fall kann man die Zimmerpflanzen beeindrucken.

2. Musikregen
Man muss ja nicht immer gleich selbst Regenlieder schreiben, denn auf diese ausgelutschte Idee kamen schon sehr, sehr viele Musiker. Selbsterstellte Musikreihenfolgen (sogenannte „Playlists“) sind daher der aufregendste Hort der Kreativität. Warum nicht mal eine zum Thema „520 Songs über Regen“ anlegen? Das 520 Universum schlägt schon mal zwei Songbeispiele vor… wer mehr zu bieten hat, ab in die Kommentare damit. Wir sammeln das!
barfuß im Regen

mit und ohne Regenschirm

3. Regenmacher
DIY. Regenfans huldigen Neil Lookwood. Er hat da ein kleines Projekt. Ein Tool zum Thema: bloß nicht auf-Regen, eher ab-. Einen gemütlichen Regennachmittag im Bett planen, auch wenn die Sonne scheint? Alles ist machbar! Wie wäre es mit einem kleinen bis ausgedehnten Gewitter dazu? Fast unendliche Möglichkeiten hat man auf: rainingFM.

4. Regenwald I
Zugegeben, urtypischer Regenwald lässt sich in den heimischen Grünanlagen in Deutschland eher selten finden. Doch auch ein Laub-, Nadel- oder Auenwald hat ja einiges zu bieten. Und die Luft ist eine Wohltat. Wir wissen: es gibt kein schlechtes Wetter, also Regenjacke an und los.

5. Regenwald II
Zugegeben, in den meisten Städten findet man doch einen kleinen Regenwald. Der Zauberort heißt: „Botanischer Garten“ und ist außerhalb von besonderen Veranstaltungstagen meist kostenlos zugänglich. T-Shirt nicht vergessen. Und ab in die Tropenkulisse. Die eignet sich auch im Winter gut dazu: das Urlaubsfoto oder Sommervideo anzutäuschen.

6. Regenkunst
Ja, warum nicht mal künstlerisch mit der Natur auf du und du? Aquarell del naturell? Farbenkleckse, Gewürze, Erde, alles, was einem einfällt, auf ein stärkeres Papier aufbringen und nach Zeitgefühl und Niederschlagsmenge in den Regen legen. Abwarten, trocknen lassen und staunen.

7. Regenliebe
Klassiker der Filmszene wären nichts ohne Regen.

So ist es auch mit dem wahren Leben. Gefühle regen sich unter Regenstiefeln, Regenjacken und Regenschirm. Das Soundsetting und der heißgeliebte Regenduft: Petrichor. Mal schmerzt er, mal ist er der sanfte Schauer. Liebe im Regen hat viele Gesichter, wenn ihr welche entdeckt oder weitere Tipps habt sowie eine Auswahl zur Playlist, her damit!

„Und die Luft ist frischer als je zuvor.
Es kommt uns fast wie Leben vor.“

Petrichor – Tua (auch ein Muss für die „520 Songs über Regen-Playlist“)

Advertisements

Veröffentlicht von

520universum

Hier schreibt, fotografiert und singt das 520 Universum über das Leben, dich und sich selbst. Für die Menschen, die gern zwischen den Zeilen lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s