TOP 10 MUSIKVIDEOS „Was 2016 läuft… Part 3“

Was los Dicka, ahnma!
Wir bewegen uns zielstrebig auf die Mitte des Jahres zu und nebenbei, schüttelt das Internet eine Titelmelodie nach der anderen hervor. Knallhart, samtweich… ernüchternd und unglaublich high-machend‚ zugleich. Es hat sich ein Energieball im 520 Universum gebildet, auf dessen Karte: Gold, Narben, Wunder, Trauer, Hunger, die Suche und immer noch die Liebe eingraviert sind.



Genau genommen wird diesmal klar, warum Hamburg wieder auf der Karte steht, jedoch kaum einer weiß wo sein zu Hause ist. Des weiteren: Wie viel Gold wert, ein Schweigen ist. Das beste Poolvideo ever. Wo sich die alten Hasen und neuen Pinguine „eine Gute Nacht“ wünschen. Wie viel das Mehr wiegt und wie man mit schlechten Ideen umgeht. Sturm und Sonne, am Ende des Regenbogens ist manchmal auch nur eine Stimme aus dem Off. Was sie mir sagen will, mag was völlig anderes sein, wie dir. Anyway, lauschen tut nicht weh … und hör’ mal wie wir kucken… wie wir labern.

10. Kiiara– Gold
Richtig, so gesehen ist dieses Stück Popmusik, eine alte Kamelle aus dem letzten Jahr. Ihr kennt das …, oder auch nicht…! Da kommen neue Energien ins Leben und plötzlich steht man in einer völlig anderen Warteschlange und während sich das ganze Leben experimentierfreudig auf links dreht, dudelt gemütlich ein Song aus den Lautsprechern. Hypnotisch schleicht er sich in dein Unterbewusstsein und bleibt dort hängen. Der folgende Loop ist tiefen-flach wie ein Boddenstrand und glitzert genauso schön golden. Er ist #onfire und die passende Hintergrundmusik für me(e)hr und Film ab.

09. Samy Deluxe – Haus am Mehr
Wo wir gerade bei mehr sind. Es spricht mir aus der Seele. Wer weiß, vielleicht werden Samy und ich später mal Nachbarn?! Dann kann ich ihm ja auch persönlich sagen, wie sehr seine letzten Worte einem Meisterstück ähneln. Da hat jemand lange den Meißel angesetzt und fein säuberlich weg geschlagen, was über war. Da kann man ruhig mal überlegen was einem, wie viel bedeutet und wichtig ist. Am Ende steht ein Monument oder, eben ein Haus am Mehr.

08. Die schlechten Ideen – Sturm
Sturm. Das ist der Strudel im Wasserglas und der Boden meiner Seelenruhe. Und im Auge des Sturms sitzt immer ein Prem und fragt dich: „Sektchen?“. Und du wirst: ja sagen, auch wenn du keinen Sekt magst. Die schönste Stimme meines AB´s ist jetzt mit neuem Projekt auf Kurs gegangen und ich finde es ist alles andere als eine schlechte Idee. Fans von SanFranzernsdorf Soundsystem, Unheilig und bereits erwähnter philosophischer Sektstunden mögen sich seetauglich herrichten und die Netze einholen. Volle Fahrt voraus!

07. Bosse – Hurra
Bisher konnte ich weder mit Bosse, noch etwas mit Pinguinen anfangen. Einfach nicht meins. Das ist nun anders. Braunschweig, der Heimatort von Bosse liegt nicht direkt am Meer, allerdings kennt man das, da sitzt du eben noch in deiner Stammkneipe und schon verfolgt dich ein Pinguin und bringt dich auf merkwürdig schöne Ideen. Irgendwie Hurra!

06. Elliphant – Where Is Home
Schwarz auf Weiß, weiß Elliphant wie staubtrocken die Suche sein kann. Diesmal begleiten wir die derzeitige Lieblingsstimme meines MP3-Players durch die wüste Landschaft der Sinnfragen. ‚Living Life Golden‘ ist die Herausforderung und der Titel des Albums und ‚Where Is Home‘, die Beschreibung wie es nicht funktioniert. Kennste! Erstmal die Schäfchen ins Trockene bringen, dann klappt es auch bei der Suche, oder so! Episch sieht es so oder so aus! #Titelmelodie

Die Werbung wird Ihnen heute von Bärline Wasserbetten gesponsert!

05. Gentleman & Ky-Mani Marley – Signs Of The Times
Die Zeichen der Zeit…
Kaum ein Tag vergeht gerade, an dem nicht ein Artist ein Gentlemanfeature aus dem Ärmel schüttelt. Und dabei ist dies, die beste Werbung in eigener Sache denn sein neustes Album steht bereit, das Licht der Welt zu erblicken und hat großes vor. ‚Conversations‘ heißt die Kunde und da Unterhaltungen am besten zu zweit funktionieren, holte er sich für dieses Herzenprojekt Ky-Mani Marley mit ins Boot. Den Start belegt ein Gänsehautwerk und gleichzeitig das beste Musikvideo mit Pool ever! Ever! Tief Luft holen und zuhören!


04. Megaloh feat. Musa & Patrice – Oyoyo
Poah ich weiß, Megaloh und so. Jeder Tag ein anderes Feature. Das hier hat mich derbe geflasht! Wurzeln tiefer als Baumkronen. Einerseits: ist der Beat äußerst tight – wie Voodoo eben. Andererseits: Das Patrice Feature mega! Und überhaupt, erging es mir, in den letzten Tagen oft so, dass die Dinge, die ich eigentlich nicht mochte auf einmal meine Aufmerksamkeit anzogen und plötzlich anders aussahen, klangen oder eben einen neuen Sinn ergaben. Aufbruchstimmung und Intension. Message und wunderbare Bilder!


03. Adele – Send My Love (To Your New Lover)
Ich hab es geschafft, über eine halbe Stunde, aufgrund dieses Videos am Telefon zu philosophieren. Darüber was Adeles Stil ist, über den besten Trennungssong den ich je hörte, die Ästhetik des Videos und die Kunst Adele zu sein. Ich glaube hier ist alles stimmig und ich sollte den Mitschnitt vom Telefonat anfordern und uploaden, doch seht (einfacher) selbst, das ist hohe Kunst!

02. Alicia Keys – In Common
Abgeschminkt ist der neue NudeLook, Honey! Klartext die bessere Mystery. Schwarz-Weiß die Zweite! Neben der Tanzperformance erleben wir die Sängerin in Bestform. Der Song leicht wie eine Sommernacht mit der man anfangs, nicht viel gemeinsam hat. Doch je länger der Abend, desto entspannt-aufregender die Begegnung. Keys plädiert für Andersartigkeit, Ehrlichkeit und die Liebe. Im Sommer bringt sie ihr sechstes Album auf den Musikmarkt und ganz frisch weht ihre erste Singleauskopplung, ebenfalls ‚Großes verkündent‘, durch die kommenden Nächte. Und nicht wundern wenn ihr dann ganz beiläufig feststellt „We got way too much in common, since I’m being honest with you“

01. Absolute Beginner feat. Gzuz & Gentleman – AHNMA
Was ist los? Dicka, AhnMa! Hamburg City ist Back! Eimsbush! Iss ja Hammerhammerhart! Geduldig scharten die Füße der deutschen HipHopSzene als man verkündete: das die Dreiercombo sich wieder verkabeln und neu aufnehmen plus Gäste. Und nun geht erneut einiges an den Start! Alles steht Kopf! Ich auch! Back to the rootz und gleichzeitig meilenweit voraus! Es fehlen mir die Worte ich überlass das Mic…und verneige mich tief vor dem Rudel für dieses Liebeslied.

Teilt den Link, der beißt nicht!

Dir fehlt hier noch ein Video? Du willst dein Video in den 520 Universum Top 10 sehen?
Bist mit meiner Auswahl pro oder unzufrieden?
Nutze die Kommentarfunktion!

Advertisements

Veröffentlicht von

520universum

Hier schreibt, fotografiert und singt das 520 Universum über das Leben, dich und sich selbst. Für die Menschen, die gern zwischen den Zeilen lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s