TOP 10 MUSIKVIDEOS „Was 2018 läuft… Part 1“

Was für ein aufregender Start in das Musikvideojahr 2018 geht denn ab? Falls Ihr noch nichts davon mitbekommen habt oder wem ich noch nicht ein Frohes Neues wünschte, mit dieser Playlist sollte sich das ändern.
Ändern ist das Stichwort … Alles Neu, alles bunt.

Ich habe so viele inspirierende Videos gefunden Songmeaning, bekannte Gesichter, und noch weniger bekannte Gesichter aus aller Welt. Beats, Rhymes und Melodien für Eure Filterblasen.

Alles 520 Universum erprobt und gefeiert.

Und ja ich habe das Casper Vid zu ‚Flackern, Flimmern‚ gesehen, nein es ist nicht in der Liste. Warum? Ich leide da zu sehr mit, Kälteallergie. Aber wer auf Schnee, Eis und Casper als Liam Neeson ohne Wölfe Bock hat, dann schaut es Euch an! Hier kommen jetzt rückwärts die 520 Universum TOP 10 des ersten Viertels 2018.

10. KAAS – Gift
Zum Start: aus der Kategorie -Triggern mit den Orsons-, heute mit KAAS. Das ist zugegeben anstrengend, aber auch Entertainment mit Weitsicht. In ihren Soloprojekten lassen die 4 Bandmitglieder tiefer blicken. Das Streben nach Glück führt zur Depression. Erleben von Glück ist etwas Anderes. aber ja … jeder trinkt das Gift seiner Wahl. Autotune scheint, bei Rap, ein Muss geworden zu sein. Ist ja auch Geschmackssache!

09. Jhené Aiko – Sativa ft. Rae Sremmurd
Jeder das …, seiner Wahl. Seit Wochen in meiner Playlist. Wusstet Ihr, dass die Apotheker in Deutschland Lieferengpässe im Cannabis haben (mal unabhängig von den 5fach Preisen auf dem verbotenen Markt – super Umsetzung echt klasse)? Aber auch, das Frühlingsgefühl und Vitamin D high machen? Die zwei Protagonisten des Songs klären ihren Stuff lieber universell in Clubbars, mit einem Getränk und … naja seht und hört selbst. Beziehungsstatus: Es ist kompliziert.

08. Yuna – Unrequitet love
Kompliziert ist so eine Sache. Die malaysische Songwriterin und Businessfrau Yunalis binti Mat Zara’ai hat sich genau diesem Thema angenommen, was Herzensangelegenheiten betrifft und es lohnt sich, nach meinen Ohren, in die Arbeit reinzuhören. Die neusten Videos erscheinen im künstlerischem Poetry Musik Stil. Mit 31 Jahren hat sie nicht nur 17 Jahre Musikerlebenserfahrung gesammelt, sondern auch Herzschmerz und einsichtige Erkenntnisse dazu.

07. Shaggy & Sting – Don’t Make Me Wait
Nee komm was soll man dazu sagen, außer: Hör doch mal! Die alten Hasen spaßen …
Ostern und so … #eieieiei. #OhneReggaeGehtEsNicht #DasReggaeGefühlDerAnderen

06. Fanta 5 – Zusammen
Wo wir gerade bei Spaß sind … ganz frisch und herrlich umgesetzt Fanta 4 und Clueso versuchen es miteinander. Es ist halt nicht leicht, im Business und da muss man manchmal Dinge tun …
Kenner wissen, dass die 5 eine langjährige Freundschaft verbindet und es die Fanta 4 waren, die Clueso bei FourMusic unter Vertrag nahmen und alle diese Künstler neben professioneller Arbeit auch völlig meschugge sein können. Dazu gehört, dass man sich selbst nicht so ernst nimmt und dabei entsteht die Art von Unterhaltung, die einfach Spaß macht! Hoffentlich wurde da nicht zu sehr auf Autotune verzichtet, soll ja wichtig sein heutzutage …

05. Justin Timberlake – Supplies
Supplies, Flying Monkeys, Marionetten … Justin Timberlake sozialkritisch wie noch nie.
Für diese Produktion wurde nicht nur viel Geld ausgegeben, da steckt auch viel Message dahinter und ich finde es bemerkenswert symbolisch. Wie ein Sturm im Wasserglas im Auge des Orkans. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann …

04. Chainsmokers – Sick Boy
Willkommen im Narzissmuszeitalter. Die Ost/West Amerikadebatte demonstrieren Chainsmokers im Selbstdialog und treffen damit einen wunden aber schwelenden Punkt, den ich persönlich weltweit thematisch wichtig erachte. Der Blick hinter die Spiegel.
Während Narzissmus in aller Munde ist, ist ein Thema immer noch Tabu, der narzisstische Missbrauch, und wie man überlebt, in und nach narzisstischer Gesellschaft. Wer mehr darüber erfahren will, schaut mal im Schutzgarten (mit Infos dazu) vorbei.

03. Damian Jr. Gong Marley – Speak Life
Das, was uns verbindet, dass Menschsein, bedarf ein Recht auf Würde, auch vor dem Alter und Ableben. Weltweit existieren Aufgaben, die nach gemeinsamen lokalen Lösungen rufen und Stimmen die eine Botschaft der Menschen sendet, die fernab von Massenmedien, ihre Wahrheit finden, sodass die Massenmedien nicht mehr drum herum kommen. Das war nicht nur die Hoffnung Bob Marleys, das ist die Hoffnung jedes leidenschaftlichen Texters, Musikers, Zeichner … Künstler aller Art. Lasst das Leben sprechen und vielleicht auch mal über die Würde?

02. Liz White – Losing Mind Over You
Miss Lizz, Leezah das Multitalent trägt viele Namen und scheinbar nimmt sie das Leben ständig mit auf die nächste Reise und Musik ist überall da, wo sie ist, ob in Deutschland oder Afrika. Ich persönlich habe mich schon lange in die Stimme verliebt und hatte die Ehre mit ihr die Bühne und Backstagezeit zu teilen. Manche Menschen bleiben im Herzen hängen, wie Liz und dieser Song im Afrobeatgewand. Für mich ein potenzieller -Es geht steigend Richtung Sommer-Hit, wie seinerzeit Ed Sheerans ‚Shape of you‘, der vor einem Jahr bei mir nur auf der 3 landete.

Big up auch an Kwame Yeboah, für dieses Werk und an alle Tänzer. Gedreht wurde in Ghana, wo sich die Künstlerin auch hin und wieder privat aufhält und gerade die Airplays und Herzen erobert. Grüße und ein 520faches:
Uuuuuhhhhh YEAH!

01. Seinabo Sey– I Owe You Nothing
Ich schulde Dir … so gar nichts, ich mach einfach nicht mehr mit.
Um Schuld und Schulden kreist sich negative Energie.
Klar gibt es Schulden, die es zu begleichen gilt, doch nackte Taschen geben keine Scheine aus. Gerade in Beziehungsfragen.
Da wo Schuld ist, ist Wut nicht weit und all dem zugrunde liegt das Schamgefühl.
Selbstliebe in gesunden Dosen, ist eine heilende Kraft. Doch bis dahin ist Schattenarbeit ein Prozess, der sich manchmal weniger gut integrieren lässt. Die Schwedischgambianische Soulpowerstimme von Seinabo Sey lässt uns an ihren Gedanken dazu, teilhaben. Gedreht wurde in Gambia.

… wenn das so weitergeht, wird 2018 ein wunderkrasses Musikjahr.
Doch auch an der Stelle hab ich mit Blick auf das Geschehen, im Trubel der Erde Bauchgrummeln.
Wie ein Kindergarten ohne Erzieherin. Ein Hühnerstall ohne Hahn. Nee wir brauchen keinen Führer, schon so überhaupt nicht die geistig Ungesunden, toxischen Menschen. Es gibt genug da draußen, die das Wesentliche schon längst erfassten. Tragen wir doch gemeinsam dazu bei, auch oder gerade Künstler, aber auch die sind Nachbar, … sind wie Du und ich.
Namaste!

Frohe Ostern und einen erwachten Frühling wünsch ich Euch!

Advertisements

Veröffentlicht von

520universum

Hier schreibt, fotografiert und singt das 520 Universum über das Leben, dich und sich selbst. Für die Menschen, die gern zwischen den Zeilen lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s