TOP 10 MUSIKVIDEOS „aus und mit der DDR #1“

Die Puhdys wurden mit einem Echo für ihr Lebenswerk soeben geehrt. Zurecht – einer der größten Musikexporte der Deutschen Demokratischen Republik (1949 – 1990) mit ausstehender Rocker-Rente.

Man zweifelte auch in der DDR stark an moderner Popmusik, der Beat war mies 😉 und das „Yeahyeahyeah“ monotoner Dreck.

Videos waren genormt und experimentell und zumeist Fernsehsendungen wie ‚Bong!‘ vorbehalten. Eine persönlichere Liste mit Songs, die mich in der DDR erreicht haben, soll folgen. Diesmal dreht es sich um eine Auswahl (zugegeben eine kleine, erste Auswahl) Stars und Sternchen, die in der DDR verfilmt und staatlich abgenommen wurden, oder lediglich eine Spielerlaubnis hatten. Erinnerung und Andenken an vergangene Zeiten. Gute und schlechte… TOP 10 MUSIKVIDEOS „aus und mit der DDR #1“ weiterlesen

Auf der Straße der Besten – Ein DDR Gedicht

Auf der Straße der Besten

Bei der PGH (Produktionsgenossenschaft des Handwerks)
oder der LPG (Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft)
gab es meist einen ABV (Abschnittsbevollmächtigter)
der hatte neben der FZR (Freiwillige Zusatzrentenversicherung)
und Jahresendprämie auch Kontakte zum VPKA (Volkspolizei Kreisamt)
sowie zum ZK (Zentralkomitee)
deswegen war sein EVP (Endverbraucherpreis)
für Polyluxe (Overheadprojektor)
nicht der, der VEB (Der Volkseigene Betrieb)
sondern eher einer von der MMM („Messe der Meister von Morgen“)


So wollte manch einer Kosmonaut werden und wurde
Kundschafter für den Frieden (DDR-Spione im Westen) .
Jeder träumte von
Bückwaren (unter der Hand verkaufte Waren)
und bekam doch nur
Fidel´s Rache (Kuba Orange)
Doch das wäre so niemals abends in der
AK gelaufen. (Aktuelle Kamera, Nachrichten im Tv)
Und nun Trommeln sie das Kollektiv zusammen,
im Beutel haben wir Goldbroiler ( Brathähnchen)
und Ketwurst (ein Art HotDog)
und der Genosse hängt schon mal die Winkelelemente auf.

Denn : Jedermann an jedem Ort – einmal in der Woche Sport!