Verschwörungstheorien. Aus dem Leben einer Garderobenfrau – Was nicht in der Zeitung stand: Wie ich den Wächter kennen lernte

Verschwörungstheorie theme

Hofpartys sind ja ein urbanes Phänomen, welches völligst überholt wurde von Straßenfläzerei, Park- und Brückenvandalismus. WG-Partys, die sind ja immer hip und out zugleich. Ich hasse WG-Partys! Irgendwas zwischen Babykost und Darkroom. Da sind die guten alten Hofpartys die ewig Gestrigen. Damals, so kann ich Euch berichten, waren sie es, die meine sommerliche Kultur prägten, Verschwörungstheorien. Aus dem Leben einer Garderobenfrau – Was nicht in der Zeitung stand: Wie ich den Wächter kennen lernte weiterlesen

Verschwörungstheorien. Aus dem Leben einer Garderobenfrau – „Weihnachtsamnestie vs. Weihnachtsamnesie“

Verschwörungstheorie theme

Es war kurz vor dem Weihnachtsgeläut und überall lag Orangenzimtduft in den Geschäftspassagen verziert mit güldenem Papier umwickelten Quadern und Rechtecken. „In mir ist dein schönstes Geschenk.“, frohlockten sie… damals war der Affe gerade mal vier Monate da. Lang genug um zu begreifen, er würde nicht so schnell verschwinden, im Gegenteil, wir waren bereits ein eingespieltes Team. Zu kurz um ihm meinen Sinn für Weihnachten näher zu bringen. Vor einer Stunde warf ich ihm an den Kopf: ohne Gnade, Friede und Liebe würden alle aussterben und als erstes der Weihnachtsmann, dann die Bananenplantagenbesitzer und daraufhin natürlich alle Primaten. Er saß in der Ecke des Wohnzimmers mit dem Rücken zum Raum, versuchte mich zu ignorieren.
„Also…“ sprach der Gedankenaffe, holte tief Luft und ich lauschte auf.
„Es gibt sie, die Weihnachtsamnestie. Verschwörungstheorien. Aus dem Leben einer Garderobenfrau – „Weihnachtsamnestie vs. Weihnachtsamnesie“ weiterlesen