In meinem Garten – Das Verstummen der Eulen

Kurzgeschichte von Manja Kendler

Im Wasserglas ein Sturm mehr. Ich wand mich zwischen Zementkrumen, der Rücken zerscheuert. Da wo anderen Flügel wachsen, tiefe Striemen. Der Bambus lächelte weise und ich musste nie zurücklächeln, ich gab ihm auf meine Art und Weise zu verstehen, noch nicht bereit zu sein. Er erinnerte mich daran, den Schmerz anzunehmen.

Währenddessen schimpfte die Eule, draußen vor den Felswänden, wie erbärmlich diese Szenerie anmutete. In meinem Garten – Das Verstummen der Eulen weiterlesen

In meinem Garten – Die Schlange im Schatten

In meinem Garten – Die Schlange im Schatten
Kurzgeschichte von Manja Kendler, 2016

Es kamen Stunden voller Furcht, Angst und Verzweiflung. Der Hades lag weit entfernt, doch noch immer spürte sie das Brennen in ihrer Haut. Sie fürchtete sich, von der Finsternis für immer verschluckt, in der Steinkammer zu verenden. Wer würde sie, da suchen? Wer würde sie, da vermuten? Sie spürte ihren Körper seit geraumer Zeit nicht mehr, einzig ihr Herzschlag erinnerte sie an vergangene Tage und die wage Hoffnung, es könnte, irgendwo da draußen, Zukunft geben. Sie spürte kaum, wie die Schlange sich langsam begann, ihr zu nähern, beobachtend, lauernd. Doch auch die Zeit verging und bald vernahm sie zwischen den eigenen lahmenden Herzschlägen ein beständiges Zischeln und bekam es schlagartig, In meinem Garten – Die Schlange im Schatten weiterlesen