Verschwörungstheorien. Aus dem Leben einer Garderobenfrau – „Weihnachtsamnestie vs. Weihnachtsamnesie“

Verschwörungstheorie theme

Es war kurz vor dem Weihnachtsgeläut und überall lag Orangenzimtduft in den Geschäftspassagen verziert mit güldenem Papier umwickelten Quadern und Rechtecken. „In mir ist dein schönstes Geschenk.“, frohlockten sie… damals war der Affe gerade mal vier Monate da. Lang genug um zu begreifen, er würde nicht so schnell verschwinden, im Gegenteil, wir waren bereits ein eingespieltes Team. Zu kurz um ihm meinen Sinn für Weihnachten näher zu bringen. Vor einer Stunde warf ich ihm an den Kopf: ohne Gnade, Friede und Liebe würden alle aussterben und als erstes der Weihnachtsmann, dann die Bananenplantagenbesitzer und daraufhin natürlich alle Primaten. Er saß in der Ecke des Wohnzimmers mit dem Rücken zum Raum, versuchte mich zu ignorieren.
„Also…“ sprach der Gedankenaffe, holte tief Luft und ich lauschte auf.
„Es gibt sie, die Weihnachtsamnestie. Verschwörungstheorien. Aus dem Leben einer Garderobenfrau – „Weihnachtsamnestie vs. Weihnachtsamnesie“ weiterlesen

Werbeanzeigen

Verschwörungstheorien. Aus dem Leben einer Garderobenfrau – „Affentheorie #1, WTC 7 und die Nanotermiten“

Verschwörungstheorie theme„Mist, Mist, Mist!“, ich wütete in der Wohnung umher, mein smartes Telefon blieb verschollen. Ich stellte mir vor, wie jemand meine Bilder in Food-, Nonfood-, Textil- und Porn-Ordner einordnete. Machte mir Sorgen um Jule, ihre letzte Nachricht lautete:

„Mir reicht es!!! Werde jetzt zum Player, ruf mich an, das hier ist meine neue Nummer!
XOXO Jule“.

Hätte ich mal einen Sperrsicherungsapptastencode aktiviert.

„Kim Yong Un ist verschwunden!“
In der Ecke lauerte der Gedankenaffe und forderte mich erneut mit seinem Blick heraus.
„Mein Telefon auch!“ konterte ich.
„Kim Yong Un ist wieder aufgetaucht!“
Da hatte er mich, ich dachte an all die Nummern und Nachrichten und brach heulend zusammen. Verschwörungstheorien. Aus dem Leben einer Garderobenfrau – „Affentheorie #1, WTC 7 und die Nanotermiten“ weiterlesen

Verschwörungstheorien. Aus dem Leben einer Garderobenfrau – „AB Chaos vorprogrammiert“

Verschwörungstheorie theme
Vor ein paar Tagen lernte ich die Bedeutung eines Anrufbeantworters zu ignorieren.
Der Alltagsstress fuhr hinter mir in einer Art Traktorlok. Dampfte, hupte und schnaubte. Ich bog gerade rechtzeitig in meinen Hauseingang, wo mich kahle Wände freundlich runterbrachten. Den minimalen Einkauf parkte ich im Flur, wo sich die Tiefkühlkost zärtlich um die Frühlingszwiebeln schmiegte. Kalter Rauch stieg mir in die Nase, heimelich und unheimlich zu gleich. Zum einem riecht es nach Oma und Opa, damals als sie noch aktive Raucher waren. Zum anderen meinte meine Mutter immer, es gäbe nichts Schlimmeres als kalter Rauch, maximal noch kalter Rauch in der Kleidung und der Geruch nach kaltem Rauch an Kindern. Letzterem stimme ich zu, frag‘ mich aber jedes mal: Was ist mit kaltem Krieg, kalter Fussion und Progression? So ein kalter Entzug ist ja auch nicht so dolle. Ich schieb‘ meinen Gedankenaffen auf die Couch und Verschwörungstheorien. Aus dem Leben einer Garderobenfrau – „AB Chaos vorprogrammiert“ weiterlesen