Kabellose

Ich kabel mein Los los.
Ich lose ein Kabel,welches lose mich am langen Kabel hängen ließ.

Das Kabel war tot… es lag still und schwieg.
Mit Schneckentempo zuckte es noch, hier und da,
Onlinebanking konnte es natürlich noch – war ja klar.
Manuelle Wiederbelebungsversuche waren vergeblich.
Notruf kostenlos im Inland, also wähl´ ich.
Wähle Reihenfolgen, die Reihen folgen.
Drücken sie Ja, für eins und Maika, für Zwei.
12 Mal 32 macht 384, bei zwei Jahren Laufzeit.
Ergibt: Hin- und Rückflug.
Nun häng ich kabellos in einer War-te-schlei-fe,
17 Minuten 43 Sekunden, aber ich bleibe.
Am Ende kommt es dicke, ich stöhne, murre, zicke.
Ein kleiner Fehler, auf der anderen Seite.
Nun kippt er sich wie Zement, um uns Beide.
Ängstlich schaut das Kabel mich an.
„Na Kabelblinder“ sag ich, doch schon meint der Kabelmann.
„Ich schalt Sie gern frei, mit 80 Teuronen sind sie dabei.“
Das Kabel liegt verfressen danieder, als wäre es aus Blei.
„Wie weiter?“ grinst es mich schmerzend an.
„Kabel, oh Kabel lass dir sagen:
Das Internet war eine Erfindung vor deinen großen Tagen.
Im Ursprung, war und ist es kostenfrei.“

Ich kabel mein Los los.
Ich lose ein Kabel,welches lose mich am langen Kabel hängen ließ.

Kabelose 2014

Advertisements

Was ist Babylon? – es antwortet Mellow Mark

„Das Symbol „Babylon System“ ist längst nicht mehr an die Region des biblischen Babel gebunden.
Für mich trifft Bob Marleys gleichnamiger Song genau den Sinn:
„The Babylon system is the vampire, sucking the blood of the sufferers“.
Meine bescheidene Interpretation ist: Das System ist das Wirtschafts-Finanzsystem, das auf „Teufel komm raus“ Wachstum produzieren muss, und das den Verlust von Menschenleben, insbesondere Kindern in Kauf nimmt, denn „Business is never personal“. Abgekoppelt vom gesunden Menschenverstand, „Alles Muss Jetzt“, Konsequenzen für andere und Umwelt egal, völlig entfesselter Wahnsinn, das Prinzip, dem sich alle zu unterwerfen haben bis es eines Tages knallt.
Deshalb: Meditieren, rausziehen aus dem Hamsterrad (!), Gemeinschaften bilden, Nachhaltigkeit leben, Regional handeln, Überlebensstrategie entwickeln.“

Mellow Mark
Mark ist Suchender und Reisender. Sein neues Album „Roots und Flügel“ kommt am 5.6.2015 in den Handel und ist eine weitere Essenz seiner musikalischen Revolution.

Mehr zum Künstler und neuem Album auf: www.mellowmark.de Was ist Babylon? – es antwortet Mellow Mark weiterlesen

TOP 10 MUSIKVIDEOS „Was 2015 läuft… Part 2“

Vorweg: Ich hab die Orsons im Radio gehört!
Geht es nur mir so, oder ist es fast unmöglich aktuelle TOP-10 Listen zu erstellen ohne Saxophon-Sample-Musik? Ich hab ’nen heißen Pro-Tip aus aufmerksam geführten, jahrelangen Chartsstudien: Wenn man aktuell auf ein Sax-Sample ’nen Voicevocoder legt, bekommt man sie theoretisch alle.

Zurück zu dem, was im 520 Universum echte Aufmerksamkeit bekam. Klickt euch, was gefällt und lasst, wenn ihr eine Emotion zum Thema verspürt, einen Kommentar zurück!

Es wird düster, hell, schwarz, weiss und wahnsinnig bunt.
Minimalismus trifft Phantasiewelt. Mit Bass und mit weniger.
Eine Reise in die Welt der aktuellen Musikvideos plus ein paar mehr, von 100 Klicks bis 100 Millionen, also Augen auf und durch. TOP 10 MUSIKVIDEOS „Was 2015 läuft… Part 2“ weiterlesen

Verschwörungstheorien. Aus dem Leben einer Garderobenfrau – The Fürst ohne James Last und die Unendlichkeit

Verschwörungstheorie theme
The Fürst

…ist immer irgendwo die eigene Realität.
Der Fürst saß vor einem weißen Blatt Papier und fragte mich:
„Was soll ich hier?“
Der Fürst stand auf dem First und fragte mich, was schreib‘ ich zuerst.
„Das Erste ist für mich kein Kanal, sondern schon immer der Humanismus“ zetert der Piratensender-Aktivist Sven Japsen, während sich Oma den Tee aufgießt und leise ein altes Lied summt. Sie stellt die Anlage auf Stand-by und meint: „Ständ bei zieht awer och tüchtsch viel Strom“, ich nicke. Verschwörungstheorien. Aus dem Leben einer Garderobenfrau – The Fürst ohne James Last und die Unendlichkeit weiterlesen

Neuer, alter Tune „Runstay“ mit frischem Vocal von MANJA

klangkopf

Musik ist Liebe. Und sonst so? Ich bastele an einer neuen EP. Um die Wartezeit zu verkürzen, habe ich vor wenigen Tagen jenen Tune veröffentlicht. Es ist ein alter Tune namens „Er macht it“ vom 2013er Album „Lil Steps“ mit ganz neuen, exklusiven Vocals, danke, Manja, fürs Beisteuern deiner  tollen Stimme. Hört selbst, das ist mein akustisches 21. Jahrhundert. Ist außerdem ein Free-Download… Ich freu‘ mich über jedes Feedback. Weitermachen!

Ursprünglichen Post anzeigen

Verschwörungstheorien. Aus dem Leben einer Garderobenfrau – Zum Mond – Jule und Olaf.

Verschwörungstheorie theme

„Das willst Du wirklich bringen?“ – “Ja klar!“
Mein Adrenalin fuhr mit 296 km/h in Richtung Zimmerdecke. Jule schaute mich triumphierend an. Doch da war kein Triumph, da war nicht mal ein Bogen. Da war nur der Ring sie zu knechten.
Und das war der Moment, als ich Jule zum Mond schoss, gedanklich. Ich setzte sie samt Spitzenbluse und geflochtenem Zopf in eine Minirakete und feuerte feierlich die Zündschnur an. Drei, zwei, eins – deins. Verschwörungstheorien. Aus dem Leben einer Garderobenfrau – Zum Mond – Jule und Olaf. weiterlesen

MANJAversum Eintrag: 02/2015/520 Sittin´Bull feat. MANJA „Inklusion braucht Aktion!“

Was bedeutet Barrierefreiheit für den Einzelnen? Wie reagiere und interagiere ich mit meiner Umwelt? Was ist ein Handbike? Wie erklärt man Inklusion? Fragen über Fragen.

In meinem Umfeld gibt es sie schon vereinzelt, die Kinder, die im Kindergarten zusammen mit Kindern mit Handicap spielen. Andere Regeln und Umstände, doch so lernen sie von Anfang an einen natürlichen Umgang, soziale Kompetenz und eben eins: Inklusion.

In meiner Generation bekommt man nur oft die Frage zurück:
„Was soll´ n das sein?“
Laut neuesten Studien, die ich zwar nicht selbst gefälscht hab, aber praktisch unterschreiben kann, liegt Deutschland auf den hintersten Rängen, was den Umgang und die Annäherung mit dem Thema Inklusion betrifft. Dabei geht es um Zugehörigkeit und Menschenrechte.

„Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.“
Artikel 3, Absatz 3 des deutschen Grundgesetzes

Sittin´Bull hat mich gefragt, ob ich mir vorstellen kann, mit ihm einen Song zum Thema Inklusion und zu einer Bewegung (im wahrsten Sinne des Wortes) namens „Inklusion braucht Aktion!“, für die er Botschafter ist, einzusingen.
Ich kann, wenn der Häuptling ruft!
Mittels einer jährlichen Radtour soll die Thematik Inklusion im und durch Sport ins Bewusstsein der Öffentlichkeit geholt werden. Im August 2015 startet die diesjährige Radtour – 2700 km in mehreren Etappen.

Unseren Song dazu “INKLUSION BRAUCHT AKTION” könnt ihr hier downloaden.
Einen ausführlichen Blogbeitrag zum Songhintergrund sowie das Lyrik-Video findet ihr ebenfalls auf Sittin´Bull´s Webseite.

Es gibt einen Zeitungsartikel (Westfälische Nachrichten) zum Song, in dem ihr erfahrt, was der Papst damit zu tun hat. Heilige Situation … oder Lügenpfff 😉 , es bleibt spannend von Flensburg bis nach Rom.

Zum Thema Inklusion hier auch ein wundervolles Video von Aktion Mensch.

Es ist nicht immer so einfach (gerade finanziell) und wird uns wohl Jahre beschäftigen, packen wir es einfach an.

Danke, Christine, für die Gebärdenübersetzung. Außerdem Dank an Dennis, Sam und die „House of Riddim“-Crew für die Zusammenarbeit!

„Teilt mit uns diese Vision – Wir brauchen alle mehr INKLUSION!“