#HerzKlingelMelodie – oder: „Warum die Welt Lieder über Liebe braucht“

Die Leute reden immer noch über Liebe, Schatz!

Sie haben gesagt: sie brauchen Freigeister, Geschichtenerzähler und Musiker.
Die da oben haben gesagt: sie brauchen mehr Ein-, Aus- und Abgrenzung.
Ich sehe hilflose Argumentationen, Gefühlsbekundungen von Reportern über Ereignisse der Weltpolitik, die sie schon längst nicht mehr verstehen.

„Entschuldigen sie, wir bekommen gerade nur Bilder eingespielt – wissen tun wir nichts.“

Weder wie der Fluß in Brasilien (Rio Doce) sauber wird, noch wer eigentlich wo die Flugerlaubnis hat und wofür. Und zwischendurch einfach nur Musik. #HerzKlingelMelodie – oder: „Warum die Welt Lieder über Liebe braucht“ weiterlesen

Advertisements

„Erkenntnisse, aus dem Leben einer Garderobenfrau“

Erkenntnisse Garderobenfrau Zeitung
Denken sie ja nicht, dass es einfach ist. Es ist ein Knochenjob. Also ein Job, bei dem sie Knochen in ihrem Körper spüren werden, die sie vorher nicht kannten, danach dann aber mit lateinischen Fachbegriff plus dazugehörigen Muskelgruppen. Die Anforderungen, die man besitzen sollte, kommen denen eines Astronautenanwärters gleich. Nur wird es ihnen keiner freiwillig sagen.
Glauben sie mir, dass ich nicht im Geringsten heuchle, wenn ich sag‘: Es ist noch viel härter.
Wenn man mich nach meinen Erkenntnissen aus der Berufsgruppe fragt, dann sag‘ ich ihnen, „Erkenntnisse, aus dem Leben einer Garderobenfrau“ weiterlesen

Verschwörungstheorien. Aus dem Leben einer Garderobenfrau – „Affentheorie #3 – Über die Absicht, eine Mauer zu bauen“

Verschwörungstheorie theme
Seit Stunden sprach der Affe von pilzartigen Mafiastrukturen auf der ganzen Welt, ich döspaddelte vor mich hin. „Wenn ich jetzt eine amerikanische Küche hätte, müsste ich nicht über den Flur in die Küche, sondern wäre direkt in der Küche. Die Mauer müsste weg!“ Der Affe unterbrach meine architektonischen Überlegungen. Verschwörungstheorien. Aus dem Leben einer Garderobenfrau – „Affentheorie #3 – Über die Absicht, eine Mauer zu bauen“ weiterlesen

Verschwörungstheorien. Aus dem Leben einer Garderobenfrau – Olaf ohne Jule – Null Empathie

Verschwörungstheorie theme
Es klingelte und es war nicht mein Telefon.
Der Affe sprang erneut aus dem Zimmer und meinte: „Alles cool, die Mafia klingelt nicht!“ Keine Ahnung, wie lange es schon klingelte, irgendwann fand ich den Mut und war doch mehr als erstaunt, Olaf vor der Tür stehen zu sehen. „Krasse Nacht gehabt?“ – „Ja, ist Jule hier“ – „Nee, hast du da eine Pfauenfeder in der Hose stecken?“ – „Ja!“ – „Kaffee?“ – „Ja.“ – „Wir müssen reden, Olaf!“ – „Ja“ – „Nicht über deine Mutter, Videospiele oder diese Drachenfeenserie, die du da immer guckst!“ – „Ja.“ Verschwörungstheorien. Aus dem Leben einer Garderobenfrau – Olaf ohne Jule – Null Empathie weiterlesen

Skriptidee: „Marskind“

interessante Idee, und Lesstoff …

klangkopf

Jamaika, 2055, Joe Victory Marley, Ur-Urenkel des berühmten Reggaekünstlers, wird Premierminister des durch den Abbau von Tiefseeerz florierenden Kleinstaats und ändert unter Missachtung des Parlaments und durch Lossagung von der immer noch regierenden Monarchin Elizabeth II., die zu 85% aus biomechanischen Implantaten besteht, die Staatsform in einen ur-christlichen Gottesstaat namens „Jahmaika“ und droht dem IBES, dem Islamischen Bund Europäischer Staaten, mit Übernahme der Raketenplattformen am Südpol.

Das stockende Siedlungsprogramm provoziert die Marskolonie, die nun auf sich gestellt ist, und 2060 ihre Unabhängigkeit erklärt. In der neo-philosophischen Strömung des „Marsfriedens“ finden sich viele Freidenker wieder, aber auch die stetig wachsende Gruppe der Mentaten kann in der neu entstehenden Elite ihre Fähigkeiten einbringen. 2065 erfinden Wissenschaftler unter Leitung einer Gruppe Gedankentrainer den „Raumfresser“, einen Antrieb, der Überlichtgeschwindigkeiten möglich macht.

Die Menschheit steht nun an der Schwelle zum Raum, im gleichen Jahr vernichten Terroristen des IBES die Infrastruktur am Südpol und stoppen somit…

Ursprünglichen Post anzeigen 75 weitere Wörter

Was Zahlen (über uns) offenbaren – „Numbers“ von Robert Hloz

Zum Wochenstart: ein Kurzfilm über Zahlen und ihre Bedeutung.
Nicht nur für Mathematikliebhaber, Philosophen und Sci-Fi-Fans.
Das Universum, in dem Robert Hloz seine Akteure Nick und Mia aufeinandertrefen lässt, zeichnet die Menschen mit Nummernanzeigen über ihren Köpfen. Was bedeuten sie? Warum nehmen sie ab, oder zu? Was Zahlen (über uns) offenbaren – „Numbers“ von Robert Hloz weiterlesen