Verschwörungstheorien. Aus dem Leben einer Garderobenfrau – „Zuckerperlen für Einhörner, ein Affe und Bananenpreisspekulation“

Verschwörungstheorie themeManchmal ist einem so schlecht, dass man nicht mehr in der Lage ist einen Arzt zu rufen. Ich hatte mal so einen Tag, da wollte ich sterben, oder sagen wir, ich war am Sterben und wollte das es schneller geht. Ich bin ganze 12 Stunden gestorben. Ich hatte Dienst und ein Kunstprojekt namens Zuckerperle verwandelte den Club in ein Cartoonland. Einhörner flogen an den Wänden entlang, ein Goa-Drache hatte sich ein Wohnzimmer eingerichtet, Glitzerkonfetti durchstob die nassgeschwitzte, verrauchte Partyluft. Verschwörungstheorien. Aus dem Leben einer Garderobenfrau – „Zuckerperlen für Einhörner, ein Affe und Bananenpreisspekulation“ weiterlesen

Advertisements

Was ist Babylon? – es antwortet Roman Roots

Babylon ist für mich etwas, das in jedem von uns ist. Es ist die Möglichkeit, Macht auszuüben um seinen Vorteil zu sichern, indem man seiner Umwelt/Umfeld schadet.“

Was ist Babylon? – es antwortet Roman Roots weiterlesen

MK520 – Wie so´n Sequoia (seit einem Monat funkt das 520 Universum)

MK520   Wie so´n Sequoia
MK520
Wie so´n Sequoia

„Es scheint so mächtig, wenn Du es fütterst.
Besonders Unsere Angst und Paranoia.
Beflügelst, tauchst tief und erschütterst.

Und ich steh hier …,
Wie so´n SEQUOIA“

Sequoia – MANJA

PS. Ein aufregender Monat auf WordPress liegt hinter mir. Ich glaube es war eine gute Entscheidung 😉 .

TOP 10 MUSIKVIDEOS „mit und von rothaarigen Frauen“

Rote Haare, Sommersprossen sind des Teufels Volksgenossen.
Seit meiner Kindheit habe ich eine Vorstellung davon, wie sich Rassismus anfühlt. Ein bis zwei Prozent der Menschheit, vom Aussterben bedroht, mit blauen Augen, der 6er mit Superzahl im genetischen Lotto. Mutation. Faszination. Mystisch. Hexe. Freaks. TOP 10 MUSIKVIDEOS „mit und von rothaarigen Frauen“ weiterlesen

Was ist Babylon? – es antwortet Abo Alsleben

Babylon ist ein Zustand, der mich bedrückt, ich genau weiß, dass etwas nicht gut ist, so nicht sein sollte, aber trotzdem stattfindet und ich es nicht ändern kann. Ich bin von vielen Babylons umgeben, die sich täglich neu erfinden:
Ich sehe Autofahrer, die sich in ihren Abgaskillern rücksichtslos gegenüber Radfahrern benehmen, die die Umwelt schonen wollen und damit in Gefahr geraten.
Ich sehe in Schulen und Kindergärten Berge voller angebissener und dann weggeworfener Obstraritäten wie Kiwis und Weintrauben, für die sich zu DDR-Zeiten unsere Muttis bei der Leipziger Messe vor den Kaufhallen bis aufs Blut geschlagen hätten, und die nun wie wertloser Müll im Abfallkübel vergammeln. Einige Tausend Kilometer südlich könnten sie Leben retten.
Ich sehe als Touristenflieger getarnte Militärtransporte über der „Stadt der friedlichen Revolution“ zu ihren Kampfeinsätzen fliegen und höre die 40.000 Jubelmenschen auf dem Augustusplatz, die gleichzeitig die Nacht der Lichter feiern. Und die Kinder, die beim nächsten Einsatz gegen die Taliban versehentlich ums Leben kommen, schlafen gerade friedlich ein und träumen von einem besseren Leben.
Ich sehe eine Bundeskanzlerin den nützlichen und fortschrittlichen Atomausstieg kippen, wie sie sich dabei über Beschlossenes hinwegsetzt, aber gleichzeitig ein Milliarden Euro teures Bahnhofsprojekt in Stuttgart mit dem Verweis durchboxt, es sei so beschlossen…
Das alles ist Babylon, oder wie es die Indianer nennen: Koyaanisqatsi.
Und am Ende erkenne ich, dass Babylon in uns allen ist und wir uns ändern müssen, soll es eine Zukunft für die Menschheit und diesen wunderbaren Planeten geben!“

Was ist Babylon? – es antwortet Abo Alsleben weiterlesen

Verschwörungstheorien. Aus dem Leben einer Garderobenfrau – „Gute Besserung – wenn die Pharmaindustrie nichts verdient“.

Verschwörungstheorie theme

Blaumachen, das „Fuck you system“ der Arbeiter- und Strebergesellschaft.
Manchmal der Schutz vor Burnout, oder einer Depression. Manchmal das Leben, welches ruft: „Sieh die Welt mit Gottes Augen!“. Würde Gott freiwillig um 6:00 Uhr aufstehen und in den Spiegel schauen, während er sich schlafwandelnd Kaffee einleitet um dann 8 Stunden zur Arbeit am Fließband zu gehen? Oder in ein Büro? Würde er nicht einfach den Sonnenaufgang, die Natur und Wunder betrachten um aus und mit ihnen neue zu schöpfen? Statt Scheiße löffeln? Gibt es einen Gott und bräuchte der einen Krankenschein? Ich brauchte mal so einen Schein. Verschwörungstheorien. Aus dem Leben einer Garderobenfrau – „Gute Besserung – wenn die Pharmaindustrie nichts verdient“. weiterlesen